seriencamp professional day

Professional Day Rückblick 2015

Auf dem mit 320 akkreditierten Fachbesuchern ausverkauften PROFESSIONAL DAY verhandelten am 16.10.2015 hochkarätige nationale und internationale Gäste in etlichen Panels, Case Studies und Masterclasses Status Quo und Entwicklungsmöglichkeiten der TV-Serie.

PROGRAMM

Mastermind Keynote von Rola Bauer (Produzentin und Geschäftsführerin TANDEM PRODUCTIONS)

Die gebürtige Kanadierin Rola Bauer hat langjährige Erfahrung im internationalen TV-Serien-Geschäft, unter anderem als Produzentin der Ken-Follet-Mehrteiler DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT, sowie der Serien SPOTLESS und CROSSING LINES.

 

Case Study 1 – THE FIVE mit Danny Brocklehurst und Richard Fee

Die von der britischen Produktionsfirma RED produzierte Serie THE DRIVER läuft auf dem SERIENCAMP, doch Schöpfer Danny Brocklehurst hat schon eine neue Serie in der Pipeline: THE FIVE. Zusammen mit Richard Fee (Development Executive von RED Productions) spricht der BAFTA- (für SHAMELESS) und International EmmyGewinner (für ACCUSED) über die Zusammenarbeit in der Entwicklungsphase ihrer Projekte. Durch das Gespräch führt der ehemalige Intendant der Bayerischen Staatsoper und Seriengeek Sir Peter Jonas.

 

Masterclass: Shachar Magen (Autor und Schöpfer von BETULOT – SIRENS)

Shachar Magen ist Schöpfer mehrere erfolgreicher TV-Serien in Israel und zeichnete dort u. a. für den Serienhit FIRST FAMILY verantwortlich, an dem sich der US-Sender „The CW“ die Remakerechte gesichert hat. Mit BETULOT-SIRENS hat er zuletzt einen packenden Thrillerstoff mit Mysteryelementen geschaffen, in dem eine israelische Grenzpolizistin über die Leiche ihrer vor 17 Jahren spurlos verschwundenen Zwillingsschwester stolpert. Magen wird in dieser Masterclass mit Emanuel Rotstein (Director Production für die Sender HISTORY und A&E) über seine Arbeitsweise als Creator und Autor seiner Serienprojekte sprechen und dabei auch einen Einblick in den TV-Markt Israel geben.

 

Case Study 2 – „The Italian Way“ mit Nicola Lusuardi

Nicola Lusuardi (Script Editor und Autor) untersucht seit einigen Jahren die Besonderheiten und kulturelle Bedeutung des Phänomens der Fernsehserie. Diesen Analysen hat er 2010 das Buch „La Rivoluzione Seriale“ gewidmet. Er berichtet, wie die Serien GOMORRHA und 1992 in Italien zu Quotenerfolgen wurden und auch über die Grenzen ihrer Heimat hinaus internationales Renommee erlangt haben.

 

DISKUSSION - „Serienstandort Deutschland – Status Quo und Ausblick“

Auch die deutsche Serienlandschaft befindet sich im Umbruch und versucht internationale Produktionsmodelle für den deutschen Markt zu adaptieren. Aber was ist dabei die Rolle der Autoren? Ist das gemeinschaftliche Schreiben im Writers’ Room wirklich der Schlüssel zum Erfolg? Und wie gefragt sind deutsche Serienstoffe in der Heimat und im europäischen Ausland? Im Rahmen der Diskussion sprechen Hannes Heyelmann (Geschäftsführer Turner Broadcasting System Deutschland), Thore Vollert (Head of Marketing & Communications Studio Hamburg), Frank Jastfelder (Head of Drama Production SKY Deutschland), Thomas Sessner (BR Redaktionsleitung Film aktuell, Digitale Entwicklung und Mediaevents, BR NEXT) und Philipp Steffens (Head of Fiction RTL) mit der Präsidentin der HFF, Bettina Reitz über Eigenheiten, Probleme und Herausforderungen der spezifisch deutschen Strukturen.

 

PANEL - Inside the „Writers’ Room“

Als Buzzwort ist der sogenannte „Writers’ Room“ derzeit in aller Munde. In den USA, Großbritannien und Skandinavien entstehen Stoffe und Drehbücher längst im kreativen Miteinander. In Deutschland ziehen nach den Daily Soaps, wo dieser Prozess gang und gäbe ist, nun auch andere serielle Formate nach. Doch was steckt hinter dem Begriff des „Writers’ Room“? Und welche spezifischen Modelle gibt es in Deutschland? Auf diesem Panel diskutiert Anna Katharina Brehm (SERIENCAMP) mit Autor Tac Romey (DER LACK IST AB), Produzent Florian Schneider (LERCHENBERG) und Jurist Dr. Johann Heyde (SKW Schwarz) das Modell eines deutschen Writers’ Room unter Berücksichtigung organisatorischer, rechtlicher und finanzieller Aspekte.

 

PANEL – Work in Progress:

Neue deutsche Serien Zum Finale des ersten SERIENCAMP – Professional Days wird der Blick nach vorne gerichtet. DWDL-Chefredakteur Thomas Lückerath führt durch brandneue Serienprojekte, die in ihren unterschiedlichen Entwicklungsstadien jeweils von ihren Produzenten oder Autoren präsentiert werden. Vorgestellt werden URBAN DIVAS (Buch: Felix Hellmann & HFF-Studentin Natalie Spinell, Produktion: Andreas Hörl, lüthje schneider hörl), BLOCKBUSTAZ (ZDFneo, Buch: Niklas Hoffmann, Benjamin Seiler, Jakob Schreier, Produktion: Rafael Parente, NEUE SUPER), GOTTLOS (RTL2, Buch und Regie: Thomas Stiller, Produktion: Marc Conrad (ConradFilm) und Jan S. Kaiser (Bavaria Fernsehproduktion).

 

WRITERS' ROOM:LAB - Runde 2

WRITERS’ ROOM:LAB für fiktionale Serienentwicklung geht in die zweite Runde! Bewerbung bis 26. Mai 2017 möglich.

Tickets für die Professional Days

Ab April 2017 können Sie hier Ihre vergünstigten Early-Bird-Tickets für die Professional Days 2017 vorbestellen.

Professional Days 2016 Rückblick

Schwerpunkte Themen und Gäste der zweiten Professional Days 2016.

14 Reasons Mai!

Bei diesen Serienneustarts und Fortsetzungen schauen wir im Mai besonders genau hin.

American History Black

Über die Osterfeiertage punktet HISTORY mit opulenter Serienfeinkost

Programm 2017

Voraussichtlich ab Sommer 2017 verkünden wir Euch hier erste Serien-Highlights für die dritte SERIENCAMP-Season.

SERIENCAMP Rückblick 2016

Mit päpstlichem Segen in die erfolgreiche zweite Season: Besucherrekorde, Preisträger und was ihr sonst noch zum SERIENCAMP 2016 wissen (und sehen) müsst.

Festival Partner 2016

Wir bedanken uns bei unseren diesjährigen Partnern!