Altered Carbon Still

Seriencamp's Essential Viewing

Diese Serien-Neustarts kucken wir im Februar

Dafür, dass der Februar vergleichsweise kurz ist, wartet er mit ganz schön viel Serien-Neuware auf. Und wir haben an dieser Stelle nicht einmal die Hälfte all dessen aufgelistet, was es theoretisch zu kucken gäbe. Überhaupt sollte man sich in einem Monat, in dem die neue Serie von Alan Ball („Six Feet Under“) startet, nicht zu viel zusätzlichen „Ballast“ auf die Watchlist packen. Sagt nicht, wir hätten Euch nicht gewarnt!

Altered Carbon Still 2

STREAM

ALTERED CARBON

WO: Netflix, ab 02.02.

WER: Laeta Kalogridis (Creator), Richard K. Morgan (Vorlage), Joel Kinnaman (Darsteller)

WAS: Aufwändige Cyberpunk-Kreuzung aus „Blade Runner“, „Real Humans“, „Black Mirror“ und Hollywoodfilmen der schwarzen Serie.

WARUM: Weil Ausstattung, Special Effects und Action neue TV-Standards setzen und das Ganze als cleverer Zukunftsentwurf mit Hirn und Fantasie einfach Spaß macht.

ABSENTIA

WO: Amazon Prime, ab 02.02.

WER: Gaia Violo, Matt Cirulnick (Creator), Stana Katic (Darsteller)

WAS: Serienkiller-Thriller mit Mystery-Touch, in dem eine Ermittlerin sechs Jahre verschwindet und im Anschluss mit neuen Morden (und einer erweiterten Familie) konfrontiert ist.

WARUM: Weil die Handlungsprämisse durchaus vielversprechend klingt und wir sehen wollen, was „Castle“-Heldin Stana Katic heute so treibt.

GET SHORTY

WO: Entertain TV, ab 01.02.

WER: Davey Holmes („Shameless“, Creator), Elmore Leonard (Vorlage), Chris O’Dowd (Darsteller)

WAS: Serielle Adaption des Elmore Leonard-Klassikers, der schon eine erfolgreiche Verfilmung zur Folge hatte.

WARUM: Weil der Hollywood- Kriminalitäts- und Kuriositätenzirkus der Vorlage perfektes serielles Futter darstellt – wie nicht nur US-Kritiken, sondern auch die Order für eine zweite Season unter Beweis stellen.

BLOOD DRIVE

WO: Syfy, ab 07.02.

WER: James Roland (Schöpfer)

WAS: Das serielle Äquivalent zum Grindhouse-Ausflug von Tarantino/Rodriguez trifft „Death Race“.

WARUM: Wegen des ungeheuer hohen Trash-Appeals, der Lust an der Zerstörung und des hohen Unterhaltungswertes, der die Serie allerdings nicht vor ihrem Ende nach nur einer Season bewahren konnte.

HERE AND NOW

WO: Sky Atlantic HD, ab 12.02.

WER: Alan Ball (Creator), Tim Robbins, Holly Hunter (Darsteller)

WAS: Schwarzhumoriges Drama rund um einen multiethnischen Familienverbund.

WARUM: Weil Alan Ball („Six Feet Under“, „True Blood“) für die Serie verantwortlich zeichnet. Und wegen Robbins und Hunter natürlich...

BRITANNIA

WO: Sky Atlantic HD, ab 23.02.

WER: Jezz Butterworth (Creator), David Morrissey, Kelly Reilly (Darsteller)

WAS: Der Kampf zwischen Römern und Kelten als bildgewaltige (und gewalttätige) erste Zusammenarbeit von Sky mit Amazon Prime.

WARUM: Weil das „Game Of Thrones“-lose Jahr ja irgendwie überbrückt werden will und diese Mischung aus „Rome“ und „Vikings“ da gerade recht kommt.

THE WALKING DEAD

WO: Fox, ab 26.02.

WER: Robert Kirkman (Creator), Andrew Lincoln, Norman Reedus (Darsteller)

WAS: Der zweite Teil der mittlerweile achten Staffel rund um Ex-Sheriff Rick, seine Survivors und ein paar (lebende) Tote.

WARUM: Ganz ehrlich? Vor allem, weil wir unbedingt wissen müssen, ob er nun gebissen wurde oder nicht (Wer? Anschauen!).

The Orville Screenshot

FREE TV

TABULA RASA

WO: ZDF Neo, ab 31.01.

WER: Christophe Dirickx, Verlee Baetens (Autoren), Kat Beels (Regie)

WAS: „Memento“-artiger Mystery-Thriller mit Argento-Einschlag.

WARUM: Weil die Macher von „Hotel Beau Sejour“ ihr Mystery-Handwerk wirklich ganz hervorragend verstehen und „Tabula Rasa“ zum nächsten belgischen Serienhit werden lassen.

THE ORVILLE

WO: Pro7, ab 27.02.

WER: Seth McFarlane (Creator, Darsteller), u. a. Jon Favreau, Jonathan Frakes (Regie)

WAS: Vermeintliche „Star Trek“-Parodie, die so viel vom Geist des Orginals atmet, dass „The Orville“ für viele das bessere „Star Trek: Discovery“ ist.

WARUM: Weil „Discovery“ schon wieder vorbei ist und wir bereits während der Deutschlandpremiere auf dem SERIENCAMP Tränen gelacht haben.

The Five Screenshot

DVD/BD

THE FIVE

WO: StudioCanal (DVD, Blu-ray), ab 08.02.

WER: Harlan Coben (Schöpfer), Danny Brocklehurst (Autor)

WAS: Britischer Krimi-Snack rund um ein verschwundenes Kind, das Jahrzehnte später als vermeintlicher Täter wieder auftaucht.

WARUM: Weil wir sehen wollen, was aus dem Projekt geworden ist, das Danny Brocklehurst vor zwei Jahren auf der SERIENCAMP CONFERENCE vorgestellt hat.

DESIGNATED SURVIVOR

WO: Fox (DVD, Blu-ray), ab 15.02.

WER: David Guggenheim (Schöpfer), Kiefer Sutherland (Darsteller)

WAS: „24“ meets „House Of Cards“ in zugespitzter Verschwörungs- und Polit-Dystopie.

WARUM: Weil hier das Capitol in die Luft fliegen darf und Jack Bauer als Präsident all das verkörpert, was seinem aktuellen Gegenstück fehlt. Eine Feelgood-Serie also...

 

SERIENCAMP - Season 4

Stay tuned for the fourth season of SERIENCAMP FESTIVAL! Coming November 2018!

Program 2017

Starting in summer 2017 we'll be announcing the first entries to our selection of series for the third season of SERIENCAMP.

SERIENCAMP CONFERENCE 2018

The two day industry event dedicated to serial storytelling will be back in November!

SERIENCAMP CONFERENCE 2017: RECAP

After two years of hosting the so-called PROFESSIONAL DAYS, SERIENCAMP gave birth to the CONFERENCE in 2017, two days filled with panels,

Pastewka

Warum es gerade „Pastewka“ verdient hat, mit der neuen Staffel ein beachtliches Comeback hinzulegen.